post

Grundschulturnier 2020 – wieder eine super Veranstaltung

Jede Menge Begeisterung, strahlende Gesichter, Freude und Spaß zeigten und hatten die teilnehmenden Kinder letzten Samstag in der Waiblinger Rundsporthalle beim 11. Handballturnier für Waiblinger Grundschulen. Insgesamt 29 Teams von der Bittenfelder Schillerschule, Neustädter Friedensschule, Wolfgang-Zacher Schule, Staufer Gemeinschaftsschule und der Beinsteiner Grundschule waren beteiligt. Im Vordergrund stand wie immer der Gedanke des Miteinanders, des gemeinsamen Erlebnisses.

Vormittags waren die Erst- und Zweitklässler die Hauptpersonen, sie übten sich in Schweizer Partei – sowie Aufsetzerball. Zudem mussten 5 Koordinationsübungen absolviert werden. Zeit, sich auch noch auf der Hüpfburg auszutoben, war auch noch genug.

Beide Meisterschaften errang die Wolfgang-Zacher Schule – sie dürfen die Pokale ein Jahr lang beherbergen. Sogar Oberbürgermeister Andreas Hesky nahm sich die Zeit, die Schüler persönlich zu ehren und jeden Teilnehmer mit einer Medaille zu beschenken.

Nachmittags waren dann die Dritt- und Viertklässler dran, hier standen Handball und Aufsetzerball auf dem Programm sowie auch die Koordinationsübungen.

Nach spannenden Spielen, in beiden Finals musste eine Verlängerung über die Stadtmeisterschaft entscheiden, setzte sich bei beiden Klassenstufen die Schillerschule Bittenfeld durch.

Aber alle Kinder waren Sieger und konnten verdientermaßen eine Medaille und Urkunden mit nach Hause nehmen. Die errungenen Siegerpokale dürfen nun 1 Jahr lang in den Schulen präsentiert werden.

Der ausrichtende Jugendhandball-Förderverein Waiblingen bedankt sich bei allen Teilnehmern, Eltern, Geschwistern, den vielen Helfern der Waiblingen Tigers, Mamas für Kuchen backen, … usw.